Unterrichtszeiten

Mit dem Schuljahr 2008/09 wurde am Gymnasium Rutesheim das Doppelstundenmodell eingeführt. Das Kollegium hat sich intensiv mit den Vor- und Nachteilen beschäftigt. Die Konzeption wurde am Ende des Schuljahres 2008/09 evaluiert und wird bis auf weiteres beibehalten.

Die Konzeption des Gymnasiums Rutesheim:

  • Unterricht aller Fächer vorwiegend in Doppelstunden
  • Blockunterricht einstündiger Fächer in einem der beiden Halbjahre
  • In der 1. und 2. Stunde ist der Unterricht bei Fächern mit ungerader Stundenzahl in Einzelstunden vorgesehen
  • Individuelle Pausenregelung in den Doppelstunden
  • Längere Pausen zwischen den Doppelstundenblöcken

Um den Schülerinnen und Schülern einen "sanften Übergang" von der Grundschule ans Gymnasium Rutesheim zu ermöglichen, beginnen wir in Klasse 5 mit nur einer Fremdsprache. Englisch als erste Fremdsprache kennen die Kinder zudem von der Grundschule.

Weiterlesen: Sprachenfolge & Profile

Die Stundentafeln geben Auskunft über die Verteilung der Schulstunden auf die verschiedenen Fächer und Jahrgangsstufen. Sie basieren auf der jeweils gültigen Fassung der Stundentafelverordnung des Kultusministeriums und sind durch Schul- und Gesamtlehrerkonferenz an das pädagogische Konzept des Gymnasiums Rutesheim angepasst.

Aufgrund der Überlagerung von G8 und G9 sowie der Bildungspläne 2004 und 2016 erfolgt die folgende Darstellung der Stundentafeln für jeden Jahrgang getrennt:

Eintritt 2015 und 2016 - Abitur 2024 und 2025

Eintritt 2013 und 2014 - Abitur 2022 und 2023

Eintritt 2011 und 2012 - Abitur 2019 und 2020

Anmerkungen zu den Poolstunden

Block I

Die im Block I der Stundentafel genannten Poolstunden werden im ganzen Klassenverband unterrichtet. 

Block II: Lernbänder

Lernbänder sind parallele Gruppen, die Schüler nach Lern- und Leistungsstand verpflichtend belegen. Damit sollen zum einen leistungsstarke Schüler gefordert und zum anderen leistungsschwächere Schüler differenziert unterstützt werden. Dafür werden die Klassen aufgelöst und neue differenzierte Gruppen, die zeitgleich unterrichtet werden, zusammengesetzt.

Bei den Kursen handelt es sich um differenzierte Poolstunden (Block II der Stundentafel), d.h. die Schüler kommen i.d.R. alle zwei Wochen in Gruppen mit halber Klassengröße zusammen und bleiben in diesem Kurs ein Schuljahr lang (in Klasse 5 nur im 2. Halbjahr, aber wöchentlich).

Es werden zum einen Kurse für besonders leistungsstarke Schüler angeboten, die in der Regel projektartig organisiert sind. Oft bieten sich Wettbewerbsteilnahmen an, denn sie geben ein gemeinsames Ziel vor und motivieren die Schüler. Zum anderen gibt es Lernbandangebote mit fachspezifischer Förderung in den Kernfächern. Grundsätzlich nehmen hier differenzierte Übungsmöglichkeiten, z.B. mit geeigneten Arbeitsblättern, die meiste Zeit ein und die Schüler werden zum selbständigen Lernen angeleitet. Dabei sollten insbesondere grundsätzliche fachliche Lücken geschlossen sowie die Arbeitsorganisation des Schülers verbessert werden.

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de