DAS GYMNASIUM RUTESHEIM ERHÄLT FÜR WEITERE FÜNF JAHRE DAS BORIS-BERUFSWAHL-SIEGEL VERLIEHEN

Das Berufswahl-SIEGEL wird  Schulen mit einer ausgezeichneten Berufsorientierung verliehen. Diese werden bei der systematischen Verbesserung ihrer Berufsorientierung begleitet und erhalten dafür entsprechende Anerkennung. Seit mehr als 10 Jahren leistet das Berufswahl-SIEGEL einen wesentlichen Beitrag, um Schüler  gezielt auf ihren individuellen Start in Ausbildung oder Studium vorzubereiten. Ziel von BoriS ist es, Schulen und ihre externen Partner darin zu unterstützen, die Qualität der Berufs- und Studienorientierung weiter zu erhöhen und zu sichern.

Nach der erfolgreichen Erstzertifizierung im Jahr 2012, die eine Gültigkeit von drei Jahren besaß, stand in 2015 die Rezertifizierung auf dem Programm.

Im Rahmen des Prüfungsprozesses ist zunächst ein schriftlicher Kriterienkatalog auszufüllen. Dieser enthält vier Bereiche.

Im ersten werden die besonderen Maßnahmen zur Berufs- und Studienwahl, die die Schule anbietet, abgefragt. Das meint sowohl die Integration ökonomischer / arbeitsweltbezogener Themen in den Unterricht wie auch zusätzliche außerunterrichtliche Angebote mit vielfältigen Informationen über Berufe, Studium und Arbeitswelt einschließlich Praktika oder etwa die Förderung von Schlüsselkompetenzen sowie die Teilnahme an arbeitsweltbezogenen Wettbewerben.

Der Bereich 2 fragt nach den Angeboten und konzeptionellen Maßnahmen rund um Praktika und Praxiserfahrung. Hier spielt auch eine Rolle, in welcher Weise die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld eines Praktikums wie auch bei der Nachbereitung von Schulseite unterstützt werden. Darüber hinaus wird bewertet, ob die Schülerinnen und Schüler in ihrer Selbständigkeit in Bezug auf ihren individuellen Berufs- und Studienwahlprozess gefördert werden.

Im dritten Bereich wird die Einbettung außerschulischer Experten sowie das regionale Netzwerk der Schule beurteilt. Honoriert wird in diesem Zusammenhang auch, wenn die Erfahrungen, die in Zusammenarbeit mit externen Partnern gemacht wurden, im Rahmen einer geeigneten Dokumentation und Pressearbeit gesichert bzw. veröffentlicht werden.

Der Bereich 4 umfasst die schulinterne Umsetzung und Nachhaltigkeit. Er enthält Fragen zur Definition der Berufs- und Studienorientierung in konkreter Form (z.B. im Rahmen des Leitbilds), zur Dokumentierung aller wichtiger Prozesse im Schulportfolio, zur Evaluation hinsichtlich der festgelegten Ziele, zur Förderung der Kommunikation und des Informationsaustausches im Kollegium bzgl. der Berufs- und Studienorientierung sowie zur Durchführung regelmäßiger Aus- und Weiterbildungen.

Nach Abgabe des Kriterienkatalogs Mitte Januar folgte am 15.04.2015 an unserer Schule das Audit mit zwei Vertreterinnen der BoriS-Kommission. Frau Angela Wende von der „Servicestelle SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg“ und Frau Ann-Cathrin Deyle, Konrektorin an der Realschule Neuffen, ließen sich von Schulleiter Jürgen Schwarz und dem BOGY-Beauftragten Stefan Ulrich die im Kriterienkatalog beschriebenen BOGY-Maßnahmen am Gymnasium Rutesheim erläutern und insbesondere auch nachweisen. Im Rezertifizierungsverfahren geht es dabei insbesondere um die Frage, in welcher Weise sich die BOGY-Konzeption gegenüber dem Stand von vor drei Jahren weiterentwickelt hat und in welchem Maße die Verbesserungsvorschläge der damaligen Kommission umgesetzt wurden.

BOGY Zert klein

Obgleich dem Gymnasium Rutesheim bereits bei der Erstzertifizierung ein hohes Niveau seiner Berufs- und Studienorientierung bescheinigt wurde, konnten wir in allen vier oben genannten Bereichen bei so gut wie allen Einzelfragen eine Verbesserung der Qualität an unserer Schule darstellen und auch nachweisen. In ihrem Abschlussbericht folgte die Kommission in allen Fragen den im schriftlichen Kriterienkatalog gemachten Selbsteinschätzungen der Schule.

Damit wurde dem Gymnasium Rutesheim für weitere fünf Jahre das BoriS-Berufswahlsiegel zugesprochen. Die Beschäftigung mit den Fragen des Kriterienkatalogs hat die Sicht auf den BOGY-Komplex geweitet und ein Bewusstsein für die Notwendigkeit von Veränderungen an bestimmten Stellen geschaffen. Die Auszeichnung ist gleichwohl Ansporn, das hohe Niveau zu halten oder gar auszubauen und damit die Grundlage zu bewahren, die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Rutesheim in guter Weise in ihrem Berufs- und Studienwahlprozess zu begleiten.

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de