Auch in diesem Jahr fanden wieder zwei Teams aus der Forscher-AG des Gymnasiums Rutesheim den Weg nach Sindelfingen zum Wettbewerb „Jugend Forscht“.

Dort traten 56 Schülerprojekte aus den Fachbereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo-und Raumwissenschaften, Mathe/Informatik, Physik und Technik gegen einander an.
Luca Berner und Philipp Butscher (beide 7a) konnten ihren tollen Erfolg des letzten Jahres sogar noch toppen und belegten mit ihrem Projekt „Umweltfreundliche Plastikfolie aus Milch“ den 2. Platz in der Sparte „Schüler experimentieren“ im Fachbereich Chemie. Sie erhielten außerdem den Sonderpreis „REset Plastic“. Auch das zweite Team mit Joas Vetter und Julius Frey (ebenfalls 7a) war ebenfalls erfolgreich. Mit ihrem Projekt „Biologisch abbaubarer Kaugummi“ gewannen sie den Innovationspreis (Sonderpreis).
Beide Teams haben über mehrere Monate selbständig geforscht und ihren Stand konzipiert. Beim Wettbewerb müssen die Schüler ihre Projekte einer Jury vorstellen und anschließend deren Fragen beantworten. Die Jungs haben erneut die Atmosphäre auf dem Wettbewerb genossen und andere spannende Projekte bewundert. Am Ende des Wettbewerbstages rundete ein Rahmenprogramm im „Sensapolis“ und bei der Polizei den Tag ab. Am zweiten Tag erhielten die Teilnehmer ein Feedback und durften an der Siegerfeier teilnehmen, wo sie ihre Urkunden und Preise in Empfang nehmen durften.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

Bert Sautter
Leiter der Forscher-AG

2020 02 24 Jugend forscht
v.l.n.r.: Philipp Butscher, Luca Berner, Joas Vetter, Julius Frey (alle 7a) und Bert Sautter

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de