Newsticker

Im Vorfeld der anstehenden Bundestagswahl sich intensiv über Parteiprogramme zu informieren und Bundestagsdebatten anzuschauen ist nicht jedermanns Sache. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11c stellten sich dieser Aufgabe. Denn sie organisierten zusammen mit den GK-Lehrkräften in diesem Jahr die bereits zur Tradition gewordene Podiumsdiskussion vor einer Bundestagswahl am Gymnasium Rutesheim.


Und so konnten sie inhaltlich und organisatorisch bestens vorbereitet am Freitag, 16. Juli 2021 alle sechs Bundestagskandidaten des Wahlkreises Böblingen (Marc Biadacz (CDU), Jasmina Hostert (SPD), Markus Frohnmaier (AfD), Florian Toncar (FDP), Richard Pitterle (Die Linke) und Tobias Bacherle (Bündnis 90/ Die Grünen)) am Gymnasium Rutesheim begrüßen.
Sachkundig in den Themen und engagiert in der Moderation führten Mika Enderich und Luka Schrödter (beide 11c) durch die Diskussion und zeigten auch keine Scheu, die eifrig diskutierenden Politiker zuweilen an Gesprächsregeln zu erinnern.
Beide von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 11c ausgewählten Diskussionsthemen, die CO2 Steuer und das Lieferkettengesetz, sorgten für eine angeregte Debatte. Jedem Diskussionsteilnehmer war es dabei wichtig zu betonen, dass bei allen politischen Veränderungen die soziale Gerechtigkeit nicht vergessen werden darf. Florian Toncar (FDP), Markus Frohnmaier (AfD) und Richard Pitterle (Die Linke) neigen darum eher zu Anreizsystemen bzw. Deckelung des erlaubten CO2 Ausstoßes, während Marc Biadacz (CDU), Jasmina Hostert (SPD) und Tobias Bacherle (Die Grünen) die Erhöhung der CO2 Steuer verteidigten, um eine Verhaltensänderung bei den Menschen zu erzielen. Den Schlagabtausch, den sich die beiden Noch-Koalitionspartner Marc Biadacz und Jasmina Hostert dabei lieferten, zeigte den Schülerinnen und Schüler, wie ernst die Gäste diese Diskussionsrunde im Wahlkampf nahmen.
Bei der Frage, ob das Lieferkettengesetz ein starkes Instrument zum Schutz der Menschenrechte oder nur ein „zahnloser Tiger“ sei, sahen die Vertreter der FDP und der AfD eher einen zu großen Aufwand mit möglichem Schaden für die deutschen Unternehmen und geringen Nutzen in den betroffenen Ländern. Als Markus Frohnmaier (AfD) dabei die Debatte um Menschenrechte als zu „abstrakt“ einstufte, machte Jasmina Hostert (SPD) deutlich, welch große Vorbildfunktion sie für Deutschland als wichtige Industrienation beim Thema Verteidigung der Menschenrechte sieht. Tobias Bacherle (Die Grünen) verstärkte dies und mahnte an, dass das Gesetz auf europäischer Ebene weitergehen muss. Richard Pitterle (Die Linke) erinnerte an den nur wenige Tage zurück liegenden Brand einer Textilfabrik in Bangladesch. Dort starben Menschen, weil Türen verriegelt wurden. Dies mache deutlich, wie wichtig es sei, dass die Unternehmen verpflichtet werden, an ihren Produktionsstandorten für Standards zur Einhaltung der Menschenrechte zu sorgen. Für Marc Biadacz (CDU) ist deshalb das Lieferkettengesetz ein Meilenstein in der Arbeit der Großen Koalition.
Nach über 90 Minuten angeregter Diskussion, in die auch Fragen aus dem Publikum einflossen, bedankten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 und der Kursstufe J1 mit viel Applaus. War es doch nach langer Zeit wieder die erste schulische Präsenzveranstaltung in dieser Größe, an der sie teilnehmen konnten. Dennoch merkte eine Schülerin der Kursstufe J1 abschließend auch etwas enttäuscht an „die Kandidaten haben oft nur das Versagen und die Fehler der anderen Parteien aufgezeigt und nicht gesagt, wie sie es besser machen wollen“.
Insgesamt aber zeigte sich Schulleiter Jürgen Schwarz von dieser besonderen Wahlkampf-Veranstaltung als wichtigen Beitrag zur politischen Bildung an einem Gymnasium begeistert: „Sowohl die hohe Professionalität der Schülerinnen und Schüler der Klasse 11c bei der Organisation und Durchführung dieser Podiumsdiskussion, als auch die hochkarätige Besetzung mit allen Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien haben mich heute sehr überzeugt.“

Andrea Frenzel
Abteilungsleiterin Kommunikation

2021 07 16 Podiusdiskussion HP27
Die Diskussionsteilnehmer v.l.n.r.:
Richard Pitterle (Die Linke), Jasmina Hostert (SPD), Tobias Bacherle (Die Grünen), die Moderatoren Luka Schrödter
und Mika Enderich (11c), Marc Biadacz (CDU), Florian Toncar (FDP), Markus Frohnmaier (AfD)

Auch die LKZ berichtet über diese Veranstaltung. Den Artikel finden Sie hier.

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de