Newsticker

Wie kann das bewährte Format der „Wilden Bühne“ auch unter Corona Bedingungen stattfinden? Ganz einfach, man befördert die Schülerinnen und Schüler von Schauspielern zu Regisseuren.


Das Forumtheater „Wilde Bühne“ war am 23. November 2020 wieder zu Gast am Gymnasium Rutesheim und spielte vor den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 8 provokative Szenen zu den Themen Alkohol- und Rauschgiftkonsum und Cybermobbing. Verankert ist der Besuch des Theaterensembles in den Leitgedanken für die Klassenstufe 8, der „Ich-Stärkung“. Die Schülerinnen und Schüler befinden sich in dieser Klassenstufe in einer Entwicklungsphase, in der sie sich von den Eltern lösen und sich auf die Suche nach neuen Vorbildern und Lebensmodellen machen. In dieser Zeit ist es besonders wichtig, dass die Schule ihnen dabei hilft, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und ihr Ich zu stärken.
Normalerweise lebt das Spiel der „Wilden Bühne“ davon, dass die Schülerinnen und Schüler in den Improvisationsstücken mit den ehemaligen Drogenabhängigen selbst Rollen übernehmen und erfahren, welche Möglichkeiten sie selbst in Konfliktsituationen haben, um diese zu lösen. Da dieses Zusammenspiel aktuell nicht möglich ist, übernahmen die Schülerinnen und Schüler vom Rand aus die Rolle des Regisseurs und griffen an entscheidenden Stellen ein und bestimmten so durch ihre Anweisungen an die Schauspieler den weiteren Gang der Entwicklung.
Unterstützt wird das Team der „Wilden Bühne“ von Herr Gibella, Präventionsbeamter des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, der die Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Rechtslage beantwortete, sowie von Lena Ebert, Schulsozialarbeiterin des Gymnasiums, die den Schülerinnen und Schüler bei Problemen oder Gesprächsbedarf ihre Unterstützung anbot.
Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein „Sicherer Landkreis“ Böblingen und an das Landeskriminalamt Baden-Württemberg, die die Veranstaltung durch finanzielle Mittel ermöglichten.

Lena Ebert
Schulsozialarbeiterin

2020 11 23 Wilde Bühne HP1

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de