Newsticker

Lange hatten sie darauf hingearbeitet und eine Auswahl möglicher Kandidaten getroffen, nun konnten die Koordinatoren der Förderung begabter Schülerinnen und Schüler Katrin Hettenbach und Bert Sautter am Dienstag, 08.Oktober 2019 ein gespanntes Publikum und eine Fachjury aus Lehrkräften zum ersten Talente-Slam am Gymnasium Rutesheim begrüßen. Zehn Schülerinnen und Schüler stellten sich an diesem Abend der Herausforderung und präsentierten ihr ganz besonderes Talent. Und die Bandbreite war beachtenswert: aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen und ganz unterschiedlichen Klassenstufen kamen die Teilnehmer:
So stellte Lasse Henrich (J2) seinen Arbeitsalltag als Programmierer vor und zeigte anschaulich die Arbeitsschritte, die erforderlich waren, damit seine nun sechste Spiele-App demnächst auf dem Markt erscheinen kann. Er steckte dabei von der Modellierung digitaler Gegenstände über die Erzeugung von Tonwellen, bis hin zur Vermarktung unzählige Arbeitsstunden in sein Projekt und wurde mit bewunderndem Applaus des Publikums belohnt.
Auf ihn folgte Hanna Jehlicka (9b), die schon seit ihrem neunten Lebensjahr Auftritte mit ihrem Cello absolviert und auch bei der Cello-Akademie Rutesheim mitwirkt. Sie interpretierte das Allegro Appassionato von Camille Saint-Saëns (begleitet am Klavier von Bastian Rochard) mit ihrem gefühlvollen und dennoch intensiven Spiel auf äußerst eindrückliche Weise und hinterließ ein begeistertes Publikum.
Ganz besonders taten es dann Nils Hummel, Felix Müller und Moritz Grözinger (alle 6g) mit ihrem erfolgreichen Wettbewerbsbeitrag im bundesweiten Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L“ und ihrem kindlichen Charme dem Publikum und der Jury an. Sie hatten für den Wettbewerb einen Erklär-Film mit Legofiguren gedreht und einen Florfliegenkasten gebaut. Nach ihrem erfrischenden Vortrag gab es an diesem Abend keinen Zuschauer mehr, der nicht von der Nützlichkeit von Florfliegen absolut überzeugt gewesen wäre. Und so ging auch der Publikumspreis des Abends, der durch Schalldruckmessung des Applauses gemessen wurde, an diese drei jungen Nachwuchsforscher.
Katharina Scheipner (9a) folgte mit ihrem Beitrag der klassischen Tradition des Poetry-Slams und überzeugte mit ihrem selbst verfassten Text, in dem sie mit bildreicher Sprache und fein austariertem Spiel mit Worten ihre Gefühle offenbarte. Und auch sie ließ ein staunendes, aber auch ganz nachdenkliches Publikum zurück.
Eine Variation eines Paganini-Stücks trug Maria Garcia Bescos (10e) am Klavier vor. Ihr kraftvolles und temporeiches Spiel, das von der Jury als technisch brillant gelobt wurde, beeindruckte neben den Zuhörern ganz besonders die beiden Moderatorinnen, Luana Eisenhardt (J2) und Lene Hussong (11d), die auf amüsante und lockere Art und Weise durch den Abend führten.
Der erste Preis der Fachjury ging an Nicole Neu (11a), die eine künstlerische Arbeit von sich in einem intensiven Vortrag analysierte. In ausdrucksstarken Farben und Motiven hat sie die Gefühle Wut, Trauer und Freude in ihrem Werk mit dem Titel „Und wie viele bist du?“ verarbeitet und enthüllte dieses stückweise dem Publikum.
Einen wissenschaftlich fulminanten Abschluss fand der Abend im Vortag von Nicklas und Lucca Kaltenecker (beide J2), die den Aufbau eines Atomkerns den Zuschauern anschaulich näherbrachten, indem sie ihn mit den Schülern eines Physikkurses verglichen. Soweit konnten noch viele folgen, als es dann aber an die Auseinandersetzung mit der Bethe-Weizsäcker-Formel zur Beschreibung der Bindungsenergie von Atomkernen ging, stiegen doch einige im Publikum gedanklich aus und hatten nur noch Bewunderung für die Gedankengänge der Nachwuchs-Physiker übrig.
Bevor es an die Verleihung der Preise ging, würdigten die Mitglieder der Fachjury noch einmal jeden Vortrag mit persönlichen und wertschätzenden Worten und strichen heraus, wieviel Engagement und Aufwand jeder dieser Teilnehmer trotz Begabung noch investieren muss, bis das herauskommt, was an diesem Abend an Besonderem sichtbar wurde.
Wir hoffen auf die Fortsetzung des Talente-Slams im nächsten Schuljahr und danken allen an diesem Abend Beteiligten.

Andrea Frenzel
Abteilungsleiterin Kommunikation

2019 10 08 Talenteslam HP02                 2019 10 08 Talenteslam HP04
Luana Eisenhardt J2) und Lene Hunssong (11d)                   Gewinnerin des Jurypreises: Nicole Neu (11a)

2019 10 08 Talenteslam HP07                 2019 10 08 Talenteslam HP08
Gewinnner des Publikumspreises: Nils Hummel,                    Bert Sautter und Katrin Hettenbach
Moritz Grözinger, Felix Müller (alle 6g)    

2019 10 15 Zeichnung Nicole Neu HP
Zeichnung Nicole Neu (Gewinnerin des Jurypreises)

Weitere Impressionen finden Sie hier.

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de