„Wir Rutesheimer Schüler sind bekannt für unsere Intelligenz, Fantasie und Kreativität.“ So wird der Dichter selbstbewusst empfangen. Aber wie wird er auf das Geschehen auf der Bühne reagieren? Die 218 Fünftklässler des Gymnasiums Rutesheim haben Wilhelm Hauff in die heutige Zeit „gebeamt“. Live soll er miterleben, was sie aus seinem Märchen „Zwerg Nase“ zweihundert Jahre nach dessen Entstehung gemacht haben. Oder sind ihm die Kinder beim Modernisieren des Märchenstoffs etwa doch zu weit gegangen?

Am Mittwoch, 20.05.2015 und Donnerstag, 21.05.2015 nahmen die Schülerinnen und Schüler das Publikum mit auf eine zweistündige Reise in die Welt der Fantasie. Die jungen Akteure setzten das Werk gekonnt als farbenprächtiges und opulentes Singspiel in Szene.

Die Geschichte erzählt von Jakob, dem kleinen Sohn eines Schusters und einer Marktfrau. Er wird im Alter von zwölf Jahren von der Hexe Kräuterweis in ihr Haus gelockt und in einen hässlichen Zwerg verwandelt. Sieben Jahre lang muss er ihr dienen, dabei lernt er aber die Kochkunst. Als er endlich zu seiner Familie zurückkehren kann, erkennt ihn niemand und auch seine Mutter und sein Vater bezeichnen ihn als grässlichen Zwerg und jagen ihn davon. Tatsächlich hat er sich in einen Zwerg mit langer Nase verwandelt. Allein gelassen und von allen ausgelacht, muss Jakob sein Leben selbst in die Hand nehmen. Verzweifelt geht er zum Herzog, der als Gourmet bekannt ist und gerade einen neuen Koch sucht. Dort kann er den Küchenmeister mit seinem Talent überzeugen und als Zwerg Nase erlangt er großes Ansehen. Er gerät aber in Schwierigkeiten, als er anlässlich eines Besuches eine besondere Pastete kochen soll. Um sie vollendet zu kochen, muss Zwerg Nase das Kräutlein Niesmitlust finden. Dabei hilft ihm die ebenfalls von der Hexe Kräuterweis verzauberte Gans Mimi. Als er es findet, riecht er daran und verwandelt sich dadurch wieder zurück. Nachdem nun auch Mimi zu ihrer ursprünglichen Gestalt verholfen werden konnte, bittet Jakob schließlich um Mimis Hand.

Was das zahlreich erschienene Publikum bis zum Happy End erwartete, war eine bemerkenswerte Darbietung mit viel Liebe und Arbeit in jedem Detail. Rund 250 Beteiligte trugen zum Gelingen des als "gigantisch" zu bezeichnenden Vorhabens bei. Dabei glänzten die Schüler der Klassen 5a-g ebenso in ihren Rollen als Schauspieler wie sie begeistert und präzise im Chor mitsangen. Was das diesjährige Singspiel besonders macht, ist die enorme Konzentrations- und Konditionsleistung der Mitwirkenden. Bis zum Schluss überzeugten die jungen Akteure ohne Schwachpunkte mit Präzision und Leidenschaft. Die einfallsreichen Bühnenbilder und die perfekte Beleuchtung trugen ihren Teil dazu bei, die Zuschauer in die Märchenwelt versinken zu lassen.

Bis in jede Einzelheit hatten die Musiklehrer das große Werk vorbereitet, dessen Gesamtleistung die Schülerinnen und Schüler nur durch die gewissenhafte Vorarbeit bravourös durchführen konnten. Allen Mitwirkenden, für die der langanhaltende Applaus verdienter Lohn war, gebührt ein großes Dankeschön: den Fünftklässlern für ihre großartige Leistung in schauspielerischer Hinsicht, den Musiklehrern (Herr Buchholz, Herr Friedinger, Herr Müller und Frau Sanwald) für die perfekte Einstudierung und das Libretto, der Kammermusik AG CONSORT Rutesheim unter der Leitung von Herrn Müller für die eingängige musikalische Begleitung, den Mitgliedern der Technik AG unter der Leitung von Herrn Friedinger für den guten Ton und das rechte Licht, Frau Becker für das unübertroffen originelle Bühnenbild und nicht zu vergessen den vielen Eltern und Schülern im Hintergrund, die beim Kulissenbau sowie bei der Kostüm- und Requisitenherstellung geholfen haben. Der Schulgemeinde und den vielen Besuchern wird dieses beeindruckende Ereignis nachhaltig im Gedächtnis bleiben und wir sind uns sicher: das hätte Wilhelm Hauff ganz bestimmt gefallen!

Susanne Schwahn
Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit

DSC 0426

Weitere Bilder gibt es in den "Impressionen".

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de