Einzige G9-Schule im Kreis erfreut sich an großem Interesse

Etwas unsicher, aber neugierig betraten die Viertklässler mit ihren Eltern das von der Sonne lichtdurchflutete Gebäude des Gymnasiums am Freitagnachmittag, 06.03.2015. Die Fragen standen ihnen ins Gesicht geschrieben: „Wer hilft mir, mich in diesem Gebäude zurechtzufinden?“, „Sind die Lehrer nett?“, „Wie oft habe ich Nachmittagsunterricht?“

Um Antworten auf diese und andere Fragen zu geben, hatten Lehrer, Eltern und Schüler ein umfassendes Informationsprogramm zusammengestellt, um„ihr“ Gymnasium Rutesheim an diesem Infonachmitttag von 15 bis 18 Uhr zu präsentieren.

Den Anfang machte Schulleiter Jürgen Schwarz. Er hieß die Besucher herzlich willkommen und gab in einer Einführung einen ersten Überblick über das Angebot der Schule. Auch Jana und Laura, Schülerinnen der Klasse 7b, berichteten aus Schülersicht sehr authentisch über die Vorzüge des Gymnasiums Rutesheim. „Wir würden uns wieder für diese Schule entscheiden. Die Lehrer sind voll nett und eigentlich ist der Unterricht nie langweilig“, stellten sie augenzwinkernd fest.

Die Besucher konnten noch vor dem eigentlichen Start des Programms einen Einblick in die AG-Arbeit der Schule gewinnen: die Cheerleader AG unter der Leitung von Sportlehrerin Frau Aubera hatte zur Begrüßung eine kleine Choreographie einstudiert. Die Mädchen sorgten mit ihrer fulminanten Darbietung für einen wahren Augen- und Ohrenschmaus. Abschließend gab die Big Band des Gymnasiums unter der Leitung von Herrn Friedinger eines ihrer fetzigen Stücke zum Besten.

Für Eltern und Kinder gab es getrennte Führungen durchs Schulhaus. Schülerinnen und Schüler der SMV begleiteten die Schützlinge bei der Entdeckungstour mit vielen Mitmachangeboten durchs Gebäude. Die Viertklässler zeigten sich begeistert über die Vielfalt an Angeboten, die die Lehrer mit ihren Schülern für sie vorbereitet hatten. Chemische Experimente zum Mitmachen, Roboterprogrammierung, Geocaching, Pentominos, Englisch-Quiz, biologische Untersuchungen und sogar eine Abseilübung aus dem ersten Stock; das und vieles mehr machte großen Eindruck auf die Kleinen. „Hier will ich unbedingt hin“, flüsterte der eine oder andere seinen Eltern vermeintlich heimlich ins Ohr.

Die Eltern konnten sich währenddessen bei geführten Rundgängen einen Eindruck darüber verschaffen, was diese Schule ihrem Kind bieten könnte. Besonders interessiert zeigten sich die Eltern bei der Vorführung einer der elektronischen Tafeln, mit der die Unterrichtsräume ausgestattet sind. Mathematik- und Chemielehrerin Frau Auhorn demonstrierte anschaulich, welche Möglichkeiten dieses Hilfsmittel bietet, und warum es heutzutage aus einem modernen Unterricht nicht mehr wegzudenken ist. „Ich finde es positiv, dass die Schüler hier in ihrer Lebenswelt abgeholt werden. Die Kinder sind moderne Medien gewöhnt, da kommt so eine verstaubte Kreidetafel bestimmt nicht mehr gut an.“, äußerte sich eine überzeugte Mutter – und recht hat sie.

Über das breit gefächerte pädagogische Programm konnten sich die Eltern durch Ausstellungen oder Vorführungen schließlich selbst ein Bild machen. Ganztagesbetreuung, Förderangebote, Arbeitsgemeinschaften, Methoden- und Sozialcurriculum, sprachliche und naturwissenschaftliche Profile, Sprachfahrten sowie Theater- und Musikangebote, all das schien die Eltern zu überzeugen. Das größte Interesse jedoch bestand an den unterschiedlichen Anforderungen und der zeitlichen Belastung im G8- und G9-Zug. Hierzu und zu weiteren Fragen stand Schulleiter Jürgen Schwarz in den Fragerunden gerne Rede und Antwort.

Mit einem Stand waren der Förderverein des Gymnasiums Rutesheim sowie der Elternbeirat vertreten, der dank zahlreicher Kuchenspenden durch Eltern der Schule für das leibliche Wohl sorgte. So klang bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen der Nachmittag gemütlich aus und bis zum Schluss nutzten die Eltern die Möglichkeit mit Herrn Schwarz ins Gespräch zu kommen. Eine Mutter zog beim Gehen unhörbar ihr Fazit: „Für mich stimmt hier wirklich alles!“ Wir bedanken uns bei den großen und kleinen Besuchern für ihr starkes Interesse an unserer Schule und freuen uns, wenn sie sich für das Gymnasium Rutesheim bei der anstehenden Schulwahl entscheiden.

Susanne Schwahn
Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit

 

 2015 03 06 Infotag1

2015 03 06 Infotag2

2015 03 06 Infotag3

2015 03 06 Infotag4

2015 03 06 Infotag5

2015 03 06 Infotag6

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de