Am Samstag, 10.1.15, feierte die Robotik-AG des Gymnasiums Rutesheim erneut eine erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme: Beim Regionalwettbewerb der First Lego League in Heilbronn gewann das junge Wettbewerbsteam das Finale des Roboter-Turniers und wurde neben diesem 1. Preis in der wichtigsten Wettbewerbskategorie "Robot-Game" auch mit dem 2. Preis für das beste "Robot-Design" ausgezeichnet.

Bei den international ausgerichteten Wettbewerben der First Lego League haben Kinder und Jugendliche mit Hilfe eines Roboters knifflige Aufgaben zu erfüllen und erfahren dabei alle Stufen einer echten Produktentwicklung – ausgehend von einer Problemstellung muss mit beschränkten Ressourcen und beschränkter Zeit eine möglichst gute und innovative Lösung geschaffen werden.

Das Wettbewerbsteam um 8 Jungs und 2 Mädchen aus den Klassenstufen 6 bis 8 hatte sich seit Ende September auf den Wettbewerb vorbereitet und zeigte nicht nur in den regelmäßigen AG-Stunden, sondern auch bei freiwilligen Zusatzterminen an weiteren Nachmittagen und selbst in den Weihnachtsferien großes Engagement. Wochenlang wurde konstruiert, programmiert und getestet, um mit einem möglichst weit entwickelten Roboter bei der First Lego League antreten zu können. 

Der große Einsatz wurde belohnt: Die mit Maschinenbau- und Robotik-Professoren hochkarätig besetzte Jury in Heilbronn zeigte sich beeindruckt, wie der Roboter des Teams "Rutesheim Robotics" in vielen Bereichen den Entwicklungen anderer, erfahrener Teams überlegen war. So arbeitete der Roboter dank pfiffiger Konstruktionen und geschicktem Sensoreneinsatz sehr effektiv und zuverlässig und konnte auf einem vorgegebenen Spielfeldparcour zum Thema "World Class – Learning Unleashed" zahlreiche Aufgabenstellungen autonom erfüllen. Nach erfolgreichen Vorrunden durfte das junge Team gemeinsam mit mitgereisten Eltern auch in Halbfinale und Finale des "Robot-Games" die Leistungen ihres Roboters bejubeln.

Bereits letztes Jahr war das Team in Heilbronn sehr erfolgreich gewesen und hatte gar die Qualifikation zu den Semi Finals Central Europe Middle erreicht. Dass die erneute Qualifikation bei einer Gesamtpunktzahl von 173 Punkten um nur 2 Punkte äußerst knapp verpasst wurde, wurmte das ein oder andere Teammitglied sicherlich ein wenig. Doch der überzeugende Gewinn des Robot-Games, die Auszeichnung ihrer Roboterkonstruktion sowie großes Lob der Jury waren Grund genug, den Erfolg zu feiern und mit Vorfreude schon auf die nächste Wettbewerbssaison hinzufiebern, bei der das Team sicherlich wieder am Start sein wird.

Claudia Vorderer
Leiterin der Robotik-AG

2015 01 10 009

von links nach rechts:
Daniel Dobler (8d), Irina Jörg (7e), Florian Küpke (8a), Tom Ege (8d), Aleksander Braun (6b), Julian Dausend (6f), Florian Feucht (6d), Lucca Kaltenecker (7c), Nicklas Kaltenecker (7d)

nicht auf dem Bild: Charlotte Schwarz (8a)

 

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de