Die Bundestagswahl 2017 steht vor der Tür! Die Zehntklässler des Gymnasiums Rutesheim luden unter der Leitung der Fachschaft Gemeinschaftskunde am 04. Juli 2017 in die Aula des Schulzentrums zur Podiumsdiskussion mit den Kandidaten des Wahlkreises Böblingen ein.


Jasmina Hostert (SPD), Tobias Bacherle (Bündnis 90/Die Grünen), Marc Biadacz (CDU), Florian Toncar (FDP) und Richard Pitterle (Die Linke) folgten der Einladung und nahmen sich die Zeit, sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler und des Publikums zu stellen. Der ebenfalls eingeladene Kandidat der AfD, Markus Frohnmaier, der das politische Bild komplett gemacht hätte, fehlte trotz Zusage.
Im Vorfeld gestalteten die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen Stellwände zu den einzelnen Kandidaten, die in der Schule ausgestellt wurden und sammelten Fragen interessierter Schüler und Lehrer, die bei der Podiumsdiskussion Thema sein sollten. Alina Holzer und Max Lauterbach (beide 10e) begrüßten die Kandidaten und moderierten die Diskussion. Sie wurden durch engagierte Neuntklässler unterstützt, die die Rolle der Zeitwächter übernahmen. Diskutiert wurde in vier Runden. Den Auftakt machten persönliche Fragen an die Kandidaten, die jeweils zwei Minuten Zeit für Ihre Antwort hatten. Im Anschluss wurde der Blick auf die Außenpolitik gelenkt und angeregt über Themen wie Russland, USA und die Situation Europas diskutiert. In Bezug auf die innenpolitischen Ziele der Kandidaten hatte das Publikum die Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen, was rege genutzt wurde. Themen wie Gleichberechtigung von Männern und Frauen, die Regulierung der Medien und das Spannungsverhältnis zwischen Sicherheit und Freiheit brannte den Zuschauern auf der Seele und wurden von den Kandidaten ausführlich beantwortet. Dass gerade zu Themen wie die Rente und Lebensarbeitszeit keine Einigkeit herrschte, lag auf der Hand und führte zu viel Diskussionspotenzial auf der Bühne. Worin sich die Kandidaten allerdings einig waren: Politische Beteiligung gerade auch junger Menschen ist wichtig und unabdingbar, um ein friedliches Zusammenleben voranzutreiben und Lösungsansätze für Themen zu liefern, die Jung und Alt beschäftigen. Eine Botschaft blieb daher hängen: „Wenn wir uns nicht einbringen, ändern andere die Gesellschaft“. 
Herzlichen Dank an die Fachschaft Gemeinschaftskunde und allen voran Daniela Kattler, die den Abend mit viel Engagement zusammen mit den Schülern plante und durchführte, der Technik-AG, allen beteiligten Schülerinnen und Schülern und natürlich den Kandidaten, die bereit waren, sich dem Dialog zu stellen und zur politischen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler beizutragen.

Carolin Reichel
Rektoratsassistentin Öffentlichkeitsarbeit 

2017 07 04 podiumsdiskussion08

Weitere Bilder der Veranstaltungen finden Sie in den Impressionen.

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de