Das alljährlich stattfindende Sommerkonzert am frühen Abend des 18.07.2016 machte seinem Namen alle Ehre. Bei sommerlichen Temperaturen von fast 30 Grad eröffnete die Klasse 5d unter Leitung von Herrn Buchholz den Konzertabend. Unerschrocken sangen die Jüngsten „Hallo Django“ von Uli Führe bevor sich Maria Garcia Bescos (Klasse 6e) mutig im voll besetzten Foyer des Gymnasiums an den Flügel setzte.

Mit ihrem grazilen Spiel der „Sonate facile C-Dur, 1. Satz“ von Wolfgang Amadeus Mozart begeisterte sie die Zuhörerschaft. Lukas Loy (Klasse 5) an der Querflöte setzte, begleitet von Klaus F. Müller am Klavier, die Reihe mutiger Auftritte einzelner Schüler fort. „Greensleeves“, „Tango“ und „Fun Rider“ waren an dieser Stelle zu hören, bevor die Big Band in beschwingter Manier eingängige Stücke wie beispielsweise „Pacific Attitude von Vince Gassi „Chameleon“ von Herbie Hancock, „Agua de beber“ von Antonio Carlos Jobim oder auch „Thriller“ von Rod Temperton vortrug. Obwohl einige Titel durchaus an Abkühlung erinnerten, wie Michael Friedinger in Erinnerung rief, wurde die Stimmung immer aufgeheizter. Zu verdanken war das den heißen Temperaturen, aber auch der immer locker werdenden Spielweise der Big Band. Olivia Bauer (J2) begeisterte das Publikum dann auch mit „Summertime“ von George Gershwin bevor die Big Band mit „Birdland“ von Joe Zawinul die durstige Zuhörerschar in die Pause entließ.

Zu Beginn des zweiten Konzertteils begeisterte die Klasse 10a mit einem Medley von Michael Jackson, das sein anrührendes Ende mit „We are the world“ fand, was mit fulminantem Beifall begleitet wurde. Die sechste Klasse der Kammermusik-AG fügte mit „Naughty but Nice!“ von James Rae, „Vieillle chanson“ von Charles Koechlin sowie „Liberty Bell“ von John Philip Sousa drei ruhige Stücke an. Musiklehrer Philipp Klahm begleitete dabei Madlen Böhm (Querflöte), Victoria Dietrich (Pinheiro-Klarinette), Tatjana Duppel (Querflöte) und Juliane Nonnenmann (Violoncello) am Klavier. Es schloss sich die Formation der Soul Eggs an, die gesanglich stark mit „Celebration“ von Kool & the Gang und „Seven Nation Army“ von The White Stripes überzeugten. Gänsehautstimmung kam auf, als Lea Ivankovic und Luisa Ianne (beide J1) hingebungsvoll und gesanglich ausdrucksstark im Duett „Jar of Hearts“ von Christina Perri sangen. Ebenso mitreißend trug Solistin Claudia Biemel (J1) mit einem bewundernswerten Timbre in der Stimme „Someone like you“ von Adele vor. Musiklehrer Michael Friedinger zeigte hier einmal mehr leidenschaftlich seine Begabung bei der Begleitung am Klavier. Nachdem die Soul Eggs in Vollformation beschwingt „I need a dollar“ von Aloe Blacc vorgetragen hatten, erschallte die klare Stimme von Janina Sattler mit „Ocean“ von Hillsong United gefolgt von Annalena Maxa, die in ergreifender und stimmgewaltiger Weise „One call away“ von Charlie Puth zu Gehör brachte. Den krönenden Abschluss boten die Souleggs abermals in Vollbesetzung mit „Valerie“ von Dave McCabe, so dass „das Rutesheimer Temperament“ (O-Ton Michael Friedinger) beim Schlussstück vollends zum Ausdruck kam - die Zuschauer skandierten im Takt von „Happy“ von Pharell Williams, was die Stimmung schier zum Kochen brachte.

Eine abwechslungsreiche und beeindruckende Vorstellung haben die Jungs und Mädels heute Abend geboten. „Einfach bewundernswert!“ meinte ein Zuschauer zum Schluss. Dem schließen wir uns gerne an und danken den Musiklehrern Michael Friedinger, Klaus F. Müller, Christian Buchholz und Philipp Klahm sehr herzlich für diesen gelungenen Jahresabschluss. Sie haben die Stücke des Abends zusammen mit allen Sängerinnen und Sängern, Instrumentalisten und Technik-AG-Mitgliedern eingeübt und absolut überzeugend zur Aufführung gebracht.

2016 07 08 Sommerkonzert 2

2016 07 08 Sommerkonzert 3

2016 07 08 Sommerkonzert 4

2016 07 08 Sommerkonzert 1

Weitere Bilder folgen demnächst in den Impressionen.

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de