In der vergangenen Woche hatten bereits drei der fünf neuen fünften Klassen klassenweise einen Tag im Wald mit ihren Klassenlehrern und der Waldpädagogin Nikla C. Krämer verbracht. Der Waldtag ist seit dem vergangenen Schuljahr eine Leitbildaktion für die Fünftklässler.  So soll an diesem Tag ganz nach dem Leitbild des Gymnasiums Rutesheim das Ankommen und die Klassengemeinschaft der Klassen gestärkt werden. Die Leitgedanken des Gymnasium Rutesheim für die Klassen 5 und 6 lauten:

Ich orientiere mich an der neuen Schule - Wir werden eine Gemeinschaft

In der fünften Klasse kommen die Schüler und Schülerinnen aus verschiedenen Orten zu uns. Sie freuen sich auf die neue Schule und sind stolz ans Gymnasium zu kommen. Sie waren in der Grundschule die besten Schüler, sind eifrig, Neues zu lernen und werden nun bei uns mit vielen Neuerungen vertraut. Als Individuen setzen sie sich damit auseinander, dass sie nicht immer Bestnoten schreiben; sie lernen, ihren Platz in der Klasse zu finden, neue Freundschaften tun sich auf, Cliquen bilden sich heraus. Sie werden mit vielen neuen Gesichtern konfrontiert, mit einer neuen Umgebung und anderen Regeln. Aus den einzelnen Individuen entsteht eine Gemeinschaft, die auch feste Regeln braucht. Auf der allgemeinen Ebene ist dies die Schulordnung, im Speziellen sind es die selbst erstellten Klassenregeln. So lernen die Schüler Gemeinschaft zu gestalten und dafür Verantwortung zu übernehmen. Gemeinsame Unternehmungen und Aktivitäten sind auf dieser Stufe besonders wichtig um den Zusammenhalt zu stärken. Dabei ist von Bedeutung, dass die Schüler Schule nicht nur als Lern- sondern als Lebensraum empfinden. Für ein fruchtbares Miteinander ist die aktive Mitarbeit der Eltern wichtig.

Die Bedeutung von Zusammenhalt und gegenseitiger Verantwortung wurde durch Teamspiele oder den gemeinsamen Hüttenbau erfahrbar gemacht. Nikla C. Krämer schaffte mit ihrem Programm einen erlebnisreichen und vielseitigen Tag im Wald, in dem die Gemeinschaft und gegenseitige Achtsamkeit im Vordergrund stand. Nebenbei konnten die Schülerinnen und Schüler den Wald als natürlichen Lebensraum aufmerksam wahrnehmen. So fanden sie neben vielem Totholz für die Hütten auch einen Fliegenpilz, einen Hasenbau, einen Frosch und sogar einen Rehschädel.

Wir wünschen den restlichen Fünftklässlern noch eine erlebnisreiche Leitbildaktion.

Laura Auhorn
Klassenlehrerin Kl. 5e

Weitere Informationen siehe auch www.woodschooling.de

Waldtag 1

Waldtag 2

Waldtag 3

Waldtag 4

Waldtag 5

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de