Fachvorsitzender: Jochen Futter

"Sport ist Mord", eine Aussage, die im krassen Gegensatz zu allen Gesundheitsstudien, in den meisten Fällen wohl eher auch ironisch gemeint, dem Fach in keiner Weise gerecht wird. Sport ist das Fach, das

  • als einziges Nebenfach von der 1. bis zur letzten Klasse/Jahrgangsstufe durchgehend unterrichtet wird,
  • den direkten Bezug zum „Leben außerhalb und danach“ mit dem im Lehrplan verankerten Ziel, zum lebenslangen Sporttreiben zu  befähigen und anzuregen, herstellt.
  • in dem soziale Kompetenz und individuelle Fähigkeiten als Grundvoraussetzungen des gemeinsamen Sporttreibens wie in keinem anderen Fach eingeübt und gelernt werden können,
  • durch die Förderung persönlicher Neigungen und das Üben auch in gänzlich ungeliebten Sportarten zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt
  • und das mit seinen Schulsportwettbewerben ein Gegeneinander mit fairen Mitteln schult und den Erfolg nicht über den Respekt vor dem Gegner stellt.

Am Gymnasium Rutesheim wird Sport von der 5. bis zur 8. Klasse durchgehend dreistündig unterrichtet.

Die 9. Klasse erhält zu den zwei Pflichtstunden eine Stunde, die freiwillig wählbar in Projektform stattfindet. Hier können seit 2008/2009 jedes Jahr die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen in Projekten wie Schneegleitsport (Ski und Board), Mountainbiking, Orientierungslauf, Baseball, Flagfootball, Kajak, Klettern, Selbstverteidigung, Rettungsschwimmen und Fitnesstraining an neue Sportarten herangeführt werden. Gleichzeitig wird bei einigen dieser Projekte der verantwortungsvolle Umgang mit und in der Natur geschult.

Ab der Kursstufe wird Sport 2-stündig unterrichtet. In Klasse 10 werden eventuelle Defizite aus den vorangegangenen Jahren aufgearbeitet, um dann in der Kursstufe in Neigungsgruppen (mind. eine Individual- und eine Spielsportart) die Freizeitsportkompetenz zu erweitern.

Auch im außerunterrichtlichen Bereich gibt es für die Schüler bei den verschiedensten Veranstaltungen die Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen:

So beginnen schon im Dezember die Fünfer und Sechser mit dem Nikolausturnier. In gemischten Mannschaften kommen in Strategie- und Kampfspielen möglichst alle Schüler einer Klasse zum Einsatz. Auch die vermeintlich schwächere Mannschaft trägt zum Erfolg bei! Ein Highlight für die Schüler und Ohrstöpselzwang für die Lehrer.

Die Mittelstufe (Klasse 7-10) trägt dann im Frühjahr ihr Basketball- und Volleyballturnier aus. Auch hier gibt es nur gemischte Mannschaften und es werden die Teamergebnisse einer Klasse gewertet.

Die Kursstufe und die Lehrer treffen sich vor Weihnachten zum Vielseitigkeitssportwettbewerb, dem Tri-Team-Turnier.  Hier werden von jedem Team Basketball-, Volleyball- und Fußballqualitäten in gemischten Mannschaften abgefordert. Die disziplin-, alters- und geschlechtsspezifischen Unterschiede bieten den besonderen Reiz dieser Veranstaltung.

Erlebnisreich ist der seit 1999 etablierte Skiadvent, bei dem alljährlich am Wochenende zum 4. Advent Herr Mayer mit Schülern, Ehemaligen, Eltern und Kollegen das Renninger Haus des Skiclubs bevölkert. Es wird dort selbst gekocht und zwei Tage im Skigebiet Hochzeiger bei fast leeren Pisten gecarvet und geboardet.

Klassenstufenübergreifend sind dann die Schulmannschaftswettkämpfe wie der Bundeswettbewerb der Schulen „JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA“ in vielen Sportarten (BB, HB, FB, VB, Tennis, TT, Golf, LA).

Seit 2005 gibt es den Leichtathletik Schulteam-Cup, bei dem 6er Teams (3 Jungen, 3 Mädchen) in den Disziplinen Sprint, Weit- u. Hochsprung, Ballweitwurf, Kugelstoß, Mittelstrecke und Staffel  antreten. Hier bewerkstelligen die Schüler des 4-stündigen Kurses zusammen mit Herrn Mayer die gesamte Wettkampfvorbereitung, Kampfrichtertätigkeit und die EDV-Auswertung.

 

kajak_projekt_400

Teilnehmer am Kajak-Projekt

 

zurück - Fächerportale

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de