Fachvorsitzende: Beate Maier/ Hendrik Soppa

Die Physik beschäftigt sich mit grundlegenden Erscheinungen und Gesetzen in unserer natürlichen Umwelt und ermöglicht die Erklärung und die Voraussage vieler Erscheinungen in Natur und Technik. Dabei werden grundlegende Denk- und Arbeitsweisen angewendet, zu denen charakteristische Erkenntniswege und fachtypische Tätigkeiten gehören. Eine zentrale Rolle in der Physik nimmt neben der Theorie das Experiment ein.

(Meyer Lothar: Physik Gymnasiale Oberstufe. PAETEC 2003)

Leitgedanken zum Physikunterricht

Durch eine physikalische Grundbildung sollen Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, erworbenes physikalisches Wissen anzuwenden. Sie sollen physikalische Fragen erkennen und sachgerechte Entscheidungen treffen können, die die natürliche Welt und die durch menschliches Handeln an ihr vorgenommenen Veränderungen betreffen.

Der Physikunterricht fördert das Denk- und Vorstellungsvermögen der Schülerinnen und Schüler. Er vermittelt ein tragfähiges Grundwissen, Fertigkeiten bei der Beobachtung und Beschreibung physikalischer Phänomene sowie Grundlagen im Experimentieren.

Physikalisches Wissen besteht nicht nur aus Faktenwissen und aus der Kenntnis von Beziehungen, Begriffen und „Formeln“. Wichtig ist auch das Verständnis von grundlegenden physikalischen Konzepten und Modellen, deren Tragfähigkeit ständig hinterfragt werden muss, um die Grenzen physikalischen Denkens erkennen zu können. Schlussfolgerungen zu ziehen bedarf der Fähigkeit, Informationen und Daten auf der Grundlage physikalischer Gesetze zu beurteilen, auszuwählen und anzuwenden.

Das im Physikunterricht erworbene Grundlagenwissen und die dort gelernten Fachmethoden können im Alltag gewinnbringend eingesetzt werden. Neben der Entwicklung kognitiver Fähigkeiten muss der Physikunterricht auch die emotionalen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler berücksichtigen und ihre personale und soziale Kompetenz fördern. So werden bei Teamarbeit und Physik-Praktikum vor allem die kooperativen Fähigkeiten entwickelt.

Der Physikunterricht soll so aufgebaut sein, dass die Lernenden in der Lage sind, an der zukunftsfähigen Gestaltung der Weltgesellschaft – im Sinne der Agenda 21- aktiv und verantwortungsvoll mitzuwirken und im eigenen Lebensumfeld einen Beitrag zu einer gerechten, umweltverträglichen und nachhaltigen Weltentwicklung zu leisten.

(Bildungsplan für das Gymnasium der Normalform 21. Januar 2004)

Außerunterrichtliche Aktivitäten und Wettbewerbe des Faches Physik

Internationale Physik Olympiade                     www.ipn.uni-kiel.de//projekte/ipho/start.htm
Explore Science                                               www.explore-science.info

Interessante Physik-Links

Deutsche Physikalische Gesellschaft             www.dpg-physik.de
Welt der Physik                                               www.weltderphysik.de
Leifi                                                                  www.leifiphysik.de

 

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de