Fachvorsitzende: Andrea Frenzel

„Geschichte hilft, sich selbst zu verstehen und auch die anderen." Werner Schäfke (*1944), Kölner Museumsdirektor - Ziel des Geschichtsunterrichts ist es deshalb, den Schülerinnen und Schülern zu zeigen, wie wichtig das Fach Geschichte für das Verständnis der gegenwärtigen Verhältnisse und der eigenen Wurzeln ist. Es soll sie befähigen, mit der Geschichte, mit der wir täglich konfrontiert werden, reflektiert umzugehen und sich selbst als Teil davon zu begreifen.

Um das historische Interesse am eigenen Lebensraum zu fördern, werden, wann immer möglich, Themen der lokalen und regionalen Geschichte besonders berücksichtigt. Dies geschieht unter anderem durch Exkursionen zu Zielen wie dem Keltengrab in Hochdorf, dem Schloss Ludwigsburg als Beispiel für absolutistisches Herrschen in Württemberg und einer KZ-Gedenkstätte im Land.  

Darüber hinaus verlangt aber die Vielzahl historischer Inhalte eine Reduktion auf Wesentliches. Der neue Bildungsplan für das Allgemeinbildende Gymnasium versucht dem Rechnung zu tragen:

www.bildung-staerkt-menschen.de/service/downloads/Bildungsstandards/Gym/Gym_G_bs.pdf

Geschichte wird am Gymnasium Rutesheim ab Klasse 6 jährlich mit zwei Wochenstunden unterrichtet. In der Kursstufe gibt es die Möglichkeit, Geschichte als vierstündigen Neigungskurs zu belegen.

Nützliche Adressen zur Vorbereitung einer GFS in Geschichte:

http://www.bpb.de/

http://www.dhm.de/lemo/

http://einestages.spiegel.de/page/Home.html

http://www.von-zeit-zu-zeit.de/

GYMNASIUM RUTESHEIM | Robert-Bosch-Straße 19 | 71277 Rutesheim | Tel.: 07152 5002 25 00 | Fax: 07152 5002 25 99 | sekretariat@gymnasium-rutesheim.de